<<<      |       >>>


Seele friert

Hab Deine Haut ganz nah gespürt
Hast meine Seele tief berührt
Dich oft gesehen Dich viel gehört
Bin so sehr verletzt, ist nun alles zerstört.

Trauer brennt sich in mein Herz
Unerträglich, heißer Schmerz.
Hab Gedanken nur noch Fetzen weise
Bin allein, am Ende dieser Reise.

Viel zu früh und doch zu spät,
hab nicht erkannt wohin es mit uns geht.
Hab gelacht, doch wollt ich weinen
Wollt doch nicht viel nur Dich doch nur den einen.

Kann nicht vergessen wie gut Du riechst
Wenn Du unter unsere Decke kriechst.
Kann nicht schlafen ohne Dich,
komm wieder her und liebe mich.

Faß mich ganz zärtlich an
Das ich mich selber spüren kann.
Bin wie erstarrt, die Zimmer sind so kalt,
meine Stimme nur noch ins Leere hallt.

Kann nicht vergessen wie es mit Dir war,
Alles benebelt, nichts mehr klar.
So schnell sich eine Illusion verliert,
Sei froh, daß Du nicht fühlen mußt, wie meine Seele friert.

I.L.D.M.L.Z
Immer ein bißchen Dein Hasenpubs

02.12.2000
Marita B.
(384)



<<<       |       >>>
Übersicht
home